Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Presseberichte

Pfarrweisach - 16.03.2011 Hilmar Prinzbach ist der neue Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft Pfarrweisach. Nach zehn Jahren freute sich Gerhard Eller, den Vorsitzenden-Posten in jüngere Hände übergeben zu können. Prinzbach wurde bei der Jahreshauptversammlung in Lichtenstein ebenso einmütig gewählt wie sein Stellvertreter Martin Kuhn, der neue Kassier Dominik Reichhart und Schriftführerin Sieglinde Bühling.

Die Beisitzer Christian Braun, Olaf Betz, Norbert Müller und Werner Hauck und die Kassenprüfer Herbert Braun und Christiane Weitz komplettieren das Vorstandsteam. Die stellvertretender Kreisvorsitzende der Wählergemeinschaft Haßberge, Sabine Weinbeer aus Oberaurach, wickelte die Neuwahlen ab und dankte allen Neu- und Wiedergewählten für ihre Bereitschaft, sich aktiv in die Kommunalpolitik einzubringen. In einem kurzen Referat ging sie auch auf verschiedene Kreis-, Bezirks- und Landesthemen ein, die mit den Anwesenden intensiv diskutiert wurden. Unter anderem ging es um regenerative Energien und Atomkraft, um die Probleme der nördlichen Gemeinden im Landkreis und um die Kommunalfinanzen. Sabine Weinbeer erläuterte das Konzept der Bayerischen Freien Wähler für eine umfassende Reform der Kommunalfinanzen, die den Gemeinden mehr Gestaltungs- und Entscheidungsspielräume geben würde, statt sie „starr an Zuschußtöpfe zu ketten“. In den Stadt- und Gemeinderäten wisse man in der Regel besser, wie Zukunft für die örtliche Bevölkerung gestaltet werden kann, als in manchem Ministerium oder gar im „Zukunftsrat“. „Und wer  Minister Schäubles Vorschlag zum eigenen Mehrwertsteuer-Heberecht für Kommunen gehört hat, weiß, wie weit weg ein Bundespolitiker von der Realität im ländlichen Raum sein kann“, so Gemeinde- und Kreisrätin Weinbeer.

Ein herzlicher Dank für seinen Einsatz galt dem scheidenden Vorsitzenden Gerhard Eller. In seinem Rückblick erinnerte er an verschiedene Höhepunkte. Seit 1978 ist die FWG im Gemeinderat Pfarrweisach vertreten, 1996 wurde der Verein gegründet. „Wir haben saubere Arbeit geleistet und mit wenig Geschepper viel erreicht“, erklärte Gerhard Eller. Er dankte allen „Mitstreitern“, den Vorstandsmitgliedern, Kandidaten und vor allem den Unterstützern und Wählern der FWG in den vergangenen Jahren. Die FWG werde weiterhin auf umfassende Information und pragmatische Politik setzen, betonte auch der neue Vorsitzende Hilmar Prinzbach. „Wir werden uns den anstehenden Problemen stellen“, so Prinzbach, der die Mitglieder künftig auch mehrmals im Jahr zu einem Gespräch mit den Gemeinderatsmitgliedern einladen will.

Neu gewählt wurde bei der Freien Wählergemeinschaft Pfarrweisach. Unser Bild zeigt vorne von links den zweiten Vorsitzenden Martin Kuhn, Vorsitzenden Hilmar Prinzbach, den neuen Kassier Dominik Reichhart, Schriftführerin Sieglinde Bühling und ganz rechts den nach zehn Jahren ausscheidenden bisherigen Vorsitzenden Gerhard Eller. Hinten die Beisitzer Christian Braun, Olaf Betz und Norbert Müller.